Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Vereins-Servicetag 2018

von Tischtennis Baden-Württemberg am 23.06.2018 im SpOrt Stuttgart

 

Liebe Tischtennisfreunde,

die größte eintägige Fortbildungsveranstaltung im Tischtennis, der Vereins-Servicetag, ist mit seinem Seminarprogramm online. Alle Tischtennisfreunde, egal ob Spieler, Trainer, Vereinsverantwortliche oder einfach Tischtennisinteressierte, können sich ab sofort über click-TT anmelden. Die Teilnehmer dürfen aus 48 Seminaren zu 29 unterschiedlichen Themen auswählen. 20 Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet bieten wieder interessante Einblicke in die Theorie und Praxis des Tischtennissports. Neben den bekannten Seminaren zum Aufschlag oder Rückschlag gibt es auch dieses Jahr wieder neue Themen in der Theorie und Praxis. Den Organisatoren ist es wieder gelungen, ein attraktives Fortbildungsprogramm auf die Beine zu stellen.

Einen Überblick aller Seminare entnehmen Sie dem Dateianhang.

 

Wichtige Änderung der Wettspielordnung

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

wie sicher viele schon gehört haben, hat der DTTB-Bundestag gravierende Änderungen bei der Spielberechtigung beschlossen. Es wurden u.a. sogenannte „Doppelte Spielberechtigungen“ eingeführt.

Senioren:

Das bedeutet zum einen, dass ein Spieler der Herren/Damen bei Erreichen der Altersgrenze jetzt weiterhin für seinen Stammverein in Damen-/Herrenmannschaften und im Einzelsportbereich bei Aktiven und Senioren spielen kann, dass aber gleichzeitig noch eine zusätzliche Spielberechtigung für den Seniorenmannschaftsspielbetrieb (SBSM) möglich ist. Diese kann sowohl für den Stammverein, aber auch für einen anderen Verein erteilt werden. Das ist derzeit hauptsächlich für Bezirke interessant, in denen es auch eine Seniorenrunde gibt (Ortenau und Bodensee), allerdings kann z.Bsp. auch ein Spieler, der im Breisgau in einer Herrenmannschaft als Stammspieler gemeldet ist, eine zusätzliche Spielberechtigung für eine Seniorenmannschaft der Ortenau erhalten.

Jugend – sehr wichtig:

Eine ähnliche Neuerung, die für sehr viele Vereine wichtig ist, gibt es auch im Jugendbereich mit der neuen Doppelten Spielberechtigung für Jugendliche. Nach derzeitigem Stand - ein entsprechender Antrag wurde vom Jugendausschuss an den Beirat gestellt, am 30.04.2016 wird darüber entschieden - können für alle Spieler der Altersklasse U-17 / U-18, sowie für leistungsstarke Spieler der jüngeren Jahrgänge (QTTR mindestens 1250 bei Jungen und 1050 bei Mädchen) zusätzliche Spielberechtigungen für den Erwachsenenspielbetrieb SBEM auf Antrag erteilt werden.

„Zusätzlich“ bedeutet, dass diese Spieler in ihren Jugendmannschaften als Stammspieler gemeldet werden können und gleichzeitig auch als Stammspieler in einer Erwachsenenmannschaft. Auch diese zusätzliche Spielberechtigung für den Erwachsenen-Mannschaftssport (SBEM) kann sowohl für den eigenen (Stamm-) Verein erteilt werden, sie kann aber auch zu einem anderen Verein wechseln.

Es entfällt damit auch die bisherige SBE-Bedingung, dass ein Jugendspieler in einer ersten Mannschaft oder den beiden höchsten Spielklassen des Bezirks aufgestellt werden muss. Es geht nur um Spielstärke! Es bleibt aber die gelockerte Bedingung, dass der Verein mit mindestens einer Mannschaft am Spielbetrieb der Jungend teilnehmen muss (bei Rückzug erlischt die SBEM). Die bisherige SBE-Regelung wird also durch SBEM abgelöst.

Die bisherige JES-Regelung bleibt allerdings erhalten, da sie ja auch für etwa U-16-Spieler interessant sein kann, welche die o.g. Leistungsvoraussetzung nicht erfüllen.

Nach derzeitigem Stand ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Verbandsbeirat Regelungen in diesem Sinne am 30.04.2016 beschließen wird. Da diese möglichen Änderungen für die Saisonplanungen der Vereine Auswirkungen haben könnten, informieren wir schon heute darüber, ohne allerdings dem Beirat vorweggreifen zu wollen.

Erst dort wird am 30.04.2016 abschließend darüber entschieden. Dann werden wir auch sehr zeitnah darüber berichten.

Für das Präsidium des STTV Enar Soeder, VP

Ergebnisse STTV_ EM Jugend

25./26. November in Wehr (Bezirk Oberrhein)

Am vergangenen Wochenende fand in Wehr, das schon öfter Ausrichter für solch große zweitägige Turniere war, die Südbadische Meisterschaften der Schüler und Jugend statt. Das Turnier dient als Qualifikation für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 16./17. Dezember. Dieses Turnier findet ebenfalls in Südbaden, in Schutterwald, statt.

  

                           

U15 Jungen v. links: J.Häckel, Ph.Weigl, L.Day, H.Bär                                                            U18 Mädchen v.links: L.Gäßler, A.Christ, S.Hafner, S.Schädler

Im U11-Wettbewerb der Jungs waren, in Abwesenheit des freigestellten Atakan Kötken (TTG Ulm), die Favoriten auf den vorderen Plätzen zu finden. Im Finale standen sich die beiden nervenstärksten Spieler gegenüber. Simon Schwab (ESV Freiburg) war sicherlich schon im Vorfeld einer der Topfavoriten, der zwei Jahre Jüngere Noah Ziegelmeier (TTG Renchen) erreichte dieses etwas überraschend. Beide Spieler gewannen alleine in der K.O. Runde drei Spiele im fünften Satz, im Finale gewann Schwab dann knapp im Entscheidungssätzen gegen Ziegelmeier. Der geteilte dritte Platz ging an Adrian Lehmann (TTC Beuren a.d. Aach) und Moritz Konrad (TV Lichtertal). Einen Zweifachsieg konnte Simon Schwab dann durch den Erfolg mit Felipe Matheis-Albertim (FT 1844 Freiburg) im Doppel feiern. Im Finale setzte sich die Paarung souverän gegen Jonathan Forbriger und Moritz Konrad durch (TV Bühl/TV Lichtental)

Weiterlesen: Ergebnisse STTV_ EM Jugend

Ergebnisse TTBW_RLT Da+He

Damen

1. Katharina Binder (TTG Süßen, TTVWH)
2. Alexandra Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen, TTVWH)
3. Ronja Mödinger (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
4. Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen, TTVWH)
5. Anja Skokanitisch (TuS Metzingen, TTVWH)
6. Lisa Mayer (TTV Weinheim-West, BaTTV)
7. Melanie Strese (VfL Sindelfingen, TTVWH)
8. Hannah Sauter (VfL Sindelfingen, TTVWH)
9. Anja Eichner (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
10. Ellen Wohlfart (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH) 

Herren

1. Florian Bluhm (ASV Grünwettersbach, BaTTV)
2. Kenan Hrnic (TTC Wöschbach, BaTTV)
3. Daniel Kleinert (ASV Grünwettersbach, BaTTV)
4. Manuel Mangold (SpVgg Gröningen-Satteldorf, TTVWH)
5. Marius Henninger (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
6. Sven Happek (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
7. Michael Pfeiffer (TTC 95 Odenheim, BaTTV)
8. Jeromy Löffler (TTSF Hohberg, SbTTV)
9. Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg, SbTTV)
10. Marcel Neumaier (TTSF Hohberg, SbTTV

STTV-Mitgliederversammlung

Neuwahlen des Präsidiums auf der Mitgliederversammlung vom 08.Juli 2017

Horst Haferkamp einstimmig wieder zum Präsidenten des Südbadischen Tischtennisverbandes gewählt.

STTV-Präsidium v.links: Enar Soeder, Klaus Scherzinger, Alexander Heißler, Horst Haferkamp, Matthias Schubien

Ebenfalls wieder gewählt:   Vizepräsident Enar Soeder,  VP Finanzen: Matthias Schubien, VP Jugend: Alexander Heißler, 

Neu:  Vizepräsident Sport: Klaus Scherzinger  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Neu:  Beauftragter Presse und Öffentlichkeitsarbeit : Simon Goetschi  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

TTBW gewinnt Deutschlandpokal der Senioren 60

TTBW Gesamtsieger beim Deutschland-Pokal 2016 in Seligenstadt (HeTTV) am 15./16. Oktober 2016

Am Ende des Turnieres gab es nur strahlende Gesichter auf Seiten der Spielerinnen und Spieler von Baden-Württemberg. Der Ressortleiter Seniorensport Wolfgang Ely nahm freudestrahlend den Wanderpokal entgegen. Hatte er sich im Vorfeld schon auf eine Platzierung beider Mannschaften auf einen der vier ersten Plätze festgelegt, so war er am Ende der Veranstaltung doch total beeindruckt von der Leistung alle Teilnehmer von TTBW. Die Seniorinnen spielten mit: Gabriele Cato-Liczmanski VfL Dettenhausen Rose Diebold Karlsruher TV 1846 Margitta Ilskens TV Reichenbach Christina Roth VfL Dettenhausen Die Senioren spielten mit: Joachim Duffner TB Beinstein Berthold Schulz TV Lahr Michael Stößer TG Söllingen Gerd Werner TTG EK Oftersheim Bei den Seniorinnen waren 11 Mannschaften gemeldet. TTBW spielte in der Vorrunde in der Gruppe A zusammen mit Sachsen, Pfalz, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern. In der Gruppe B spielten der WTTV, Hessen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Türingen.

Weiterlesen: TTBW gewinnt Deutschlandpokal der Senioren 60

Seite 4 von 19

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang