Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Protokoll der Mitgliederversammlung 29.06.2019 / Rahmenterminpläne 2019/20

Protokoll Mitgliederversammlung 2019

STTV-Rahmenterminplan 2019/20

Turnusplan 2017/18  bis  2019/20 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: BaWü TOP16_U15 und TOP12_U18
22.07.19

Sport - Jugend: Jugend Euros in Ostrava
16.07.19

Sport - Jugend: Ergebnisse _TTBW_TOP12_RLT U13
08.07.19

Sport - allgemein: STTV-Auf-und Abstiegsregelung 19/20
02.07.19

Sport - Damen/Herren: Südbaden und Württemberg stimmen für Fusion
01.07.19

Sport - Senioren: Bericht Deutsche EM Senioren
11.06.19

Senioren Deutschlandpokal 60

Weiterlesen: Senioren Deutschlandpokal 60

Herrn Platz 4 und Damen Platz 7 

Simmern.   Am 13. und 14. Oktober 2018 nahmen Mannschaften aus insgesamt 12 Verbänden in Simmern (Rheinland-Pfalz) am Deutschland-Pokal 60 teil. Bei den Damen setzte sich das Team des Sächsischen TTV durch, bei den Herren hatte die Mannschaft des Westdeutschen TTV am Ende der Veranstaltung die Nase vorn. Der WTTV gewann zudem die Gesamtwertung der beiden Geschlechter um den Deutschland-Pokal, knapp vor Hessen. TTBW belegte in der Gesamtwertung einen vierten Platz.

Bericht und Bilder unter: https://www.ttbw.de/wettkampfsport/artikel/news/deutschland-pokal-2018-senioren-60/

 

Wichtige Änderung der Wettspielordnung

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

wie sicher viele schon gehört haben, hat der DTTB-Bundestag gravierende Änderungen bei der Spielberechtigung beschlossen. Es wurden u.a. sogenannte „Doppelte Spielberechtigungen“ eingeführt.

Senioren:

Das bedeutet zum einen, dass ein Spieler der Herren/Damen bei Erreichen der Altersgrenze jetzt weiterhin für seinen Stammverein in Damen-/Herrenmannschaften und im Einzelsportbereich bei Aktiven und Senioren spielen kann, dass aber gleichzeitig noch eine zusätzliche Spielberechtigung für den Seniorenmannschaftsspielbetrieb (SBSM) möglich ist. Diese kann sowohl für den Stammverein, aber auch für einen anderen Verein erteilt werden. Das ist derzeit hauptsächlich für Bezirke interessant, in denen es auch eine Seniorenrunde gibt (Ortenau und Bodensee), allerdings kann z.Bsp. auch ein Spieler, der im Breisgau in einer Herrenmannschaft als Stammspieler gemeldet ist, eine zusätzliche Spielberechtigung für eine Seniorenmannschaft der Ortenau erhalten.

Jugend – sehr wichtig:

Eine ähnliche Neuerung, die für sehr viele Vereine wichtig ist, gibt es auch im Jugendbereich mit der neuen Doppelten Spielberechtigung für Jugendliche. Nach derzeitigem Stand - ein entsprechender Antrag wurde vom Jugendausschuss an den Beirat gestellt, am 30.04.2016 wird darüber entschieden - können für alle Spieler der Altersklasse U-17 / U-18, sowie für leistungsstarke Spieler der jüngeren Jahrgänge (QTTR mindestens 1250 bei Jungen und 1050 bei Mädchen) zusätzliche Spielberechtigungen für den Erwachsenenspielbetrieb SBEM auf Antrag erteilt werden.

„Zusätzlich“ bedeutet, dass diese Spieler in ihren Jugendmannschaften als Stammspieler gemeldet werden können und gleichzeitig auch als Stammspieler in einer Erwachsenenmannschaft. Auch diese zusätzliche Spielberechtigung für den Erwachsenen-Mannschaftssport (SBEM) kann sowohl für den eigenen (Stamm-) Verein erteilt werden, sie kann aber auch zu einem anderen Verein wechseln.

Es entfällt damit auch die bisherige SBE-Bedingung, dass ein Jugendspieler in einer ersten Mannschaft oder den beiden höchsten Spielklassen des Bezirks aufgestellt werden muss. Es geht nur um Spielstärke! Es bleibt aber die gelockerte Bedingung, dass der Verein mit mindestens einer Mannschaft am Spielbetrieb der Jungend teilnehmen muss (bei Rückzug erlischt die SBEM). Die bisherige SBE-Regelung wird also durch SBEM abgelöst.

Die bisherige JES-Regelung bleibt allerdings erhalten, da sie ja auch für etwa U-16-Spieler interessant sein kann, welche die o.g. Leistungsvoraussetzung nicht erfüllen.

Nach derzeitigem Stand ist es nicht unwahrscheinlich, dass der Verbandsbeirat Regelungen in diesem Sinne am 30.04.2016 beschließen wird. Da diese möglichen Änderungen für die Saisonplanungen der Vereine Auswirkungen haben könnten, informieren wir schon heute darüber, ohne allerdings dem Beirat vorweggreifen zu wollen.

Erst dort wird am 30.04.2016 abschließend darüber entschieden. Dann werden wir auch sehr zeitnah darüber berichten.

Für das Präsidium des STTV Enar Soeder, VP

TTBW-Jahrgangs_RLT U13+U14

Draußen strahlender Sonnenschein, drinnen tolle Ballwechsel und härte Kämpfe um jeden Punkt. Am 1.6.2019 fand die TTBW-Jahrgangsrangliste der Jugend U13 und U14 statt. Der Durchführer TTC Reutlingen kümmerte sich achtsam um die großen und kleinen Gäste und hatte zudem noch allen Grund zum Jubeln.
In der Mädchen U13-Konkurrenz war es nämlich die beim TTC Reutlingen aufschlagende Lilli Fromm, die sich am Ende mit 3:2 gegen Laura Orda (VfL Sindelfingen) durchsetzte und Platz eins belegte. Jolina Fay Leingang (TTC Bietigheim-Bissingen), die in der Zwischenrunde knapp mit 2:3 an Fromm scheiterte, belegte final Platz drei.

Mädchen U14: 12:2 Sätze in der Vorrunde, 9:1 Sätze in der Zwischenrunde und ein 3:0 Sieg im Spiel um Platz 1 gegen Sarah Maier (TTC Emmendingen). So lautet die eindrucksvolle Bilanz von Rebecca Merz (TGV Eintracht Abstatt), die sich am Ende über einen verdienten ersten Platz freuen durfte. Umkämpft war das Spiel um Platz 3 zwischen Sabrina Himmelsbach (TTC Seelbach-Schuttertal) und Jovana Nikolic (DJK Sportbund Stuttgart), das Himmelsbach mit einem engen 3:1 Sieg für sich entscheiden konnte.

Ebenso eindrucksvoll bewies Atakaan Kökten (TTG Ulm) in der Jungen U13-Rangliste seine Klasse und sicherte sich den ersten Platz. Zweiter wurde Niclas Schurr (TTC Mühringen). Cosmo Schmitt (TTV Mühlhausen) setzte sich im Spiel um den dritten Platz gegen Colin Kestler (TTC Weingarten) durch.

Luke Hofferer (TTC Mutschelbach) heißt der Sieger in der U14-Konkurrenz der Jungen. Souverän, wie auch der am Ende Zweitplatzierte Peter Waddicor (DJK Sportbund Stuttgart), marschierte Hofferer bis ins Spiel um Platz 1, wo er gegen Waddicor mit 3:1 die Oberhand behielt. Jubeln durfte der Sportbund zusätzlich noch über den dritten Platz von Jonathan Fuchs.

BaWü EM Da/He Ergebnisse und Bericht

Weiterlesen: BaWü EM Da/He  Ergebnisse und Bericht

Wenna Tu und Daniel Kleinert heißen die neuen Titelträger ( von Thomas Holzapfel )

Hochklassiger Tischtennissport und ein rundherum gelungenes Ambiente – was will das Tischtennisherz mehr? Bei den baden-württembergischen Meisterschaften in Hohenacker wurden an zwei gut gefüllten Turniertagen die diesjährigen Titelträger bei den Damen und Herren ermittelt. Wenna Tu von der Neckarsulmer Sportunion landete gleich zwei Mal ganz oben auf dem Treppchen, bei den Männern verhinderte der Grünwettersbacher Abwehrkünstler Daniel Kleinert mit einem Finalerfolg über Julian Mohr den totalen Neckarsulmer Titeltriumph.  Bilder und mehr unter TTBW

 

Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas 2018

Bei den Weltmeisterschaften der Senioren 2018 in Las Vegas waren mit Thoma Huck, Bruno Lehmann und Achim Stoll drei Akteure der TTSF Hohberg unter den knapp 5500 Teilnehmern, wobei Stoll/Lehmann mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Herren-Doppel (AK 49-54) für das sportliche Highlight sorgten.

Der Südbadische Tischtennisverband gratuliert ganz herzlich!

Weiterlesen: Weltmeisterschaften der Senioren in Las Vegas 2018

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Lehmann-Stoll_2018.jpg)Lehmann-Stoll_2018.jpg[ ]1151 KB

Seite 4 von 31

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang