Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Vizepräsident Enar Soeder verstorben

 

Liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkammeraden,

 

ich habe die traurige Nachricht Ihnen mitteilen zu müssen,dass unser Vizepräsident  

 

              Enar Soeder

 

     

           

am 23.04.2018 im Kreise seiner Familie verstorben ist. 

Wir alle werden Enar in dankbarer Erinnerung behalten.

  

Horst Haferkamp

Präsident

 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Ergebnisse STTV-RLT U13 /U14
25.04.18

Sport - Jugend: Tischtennis " Spiel mit"
18.04.18

Sport - Jugend: Ergebnisse/Berichte STTV-RLT U11/U12
16.04.18

Sport - allgemein: Kindeswohlvereinbarung
12.04.18

DTTB-Strategiekongress

DTTB-Strategiekongress:

BaWü-Delegation sammelt Ideen

Zwei Tage lang arbeiteten über 70 Mitarbeiter aus 18 der 20 Tischtennis-Landesverbände im Rahmen eines Strategiekongresses in Frankfurt an verschiedenen Themen zur Zukunftsfähigkeit des Tischtennissports inDeutschland. Der Deutsche Tischtennis-Bund hatte eingeladen, die Führungsakademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) organisiert. Fünf Themenbereiche wurden ausgearbeitet: Wahrnehmung und Image Tischtennis, Verbreitung des DTTB-Angebots, technologische Innovationen, Organisationsgrad in allen Altersklasse sowie die Qualifikation/Motivation der Kümmerer in den Vereinen. Auch die Tischtennisverbände Baden-Württembergs waren mit fünf Mitarbeitern vertreten – siehe dazu das Foto. In den fünf Arbeitskreisen engagierten sich Rainer Franke, Horst Haferkamp, Hans-Peter Wörner, Alexander Heißler und Thomas Walter.

Entsprechend den Maßnahmen-Katalogen, die in den Arbeitskreisen zusammengestellt wurden (Foto, siehe AK Kümmerer), gilt es nun in der nahen Zukunft, auch in Baden-Württemberg Schritte in eine positive Zukunft zu tun. Ein nahe liegender Schritt im Rahmen der Bemühungen um einen gemeinsamen Verband wird sein, einen gemeinsamen BaWü-Arbeitskreis Sportentwicklung zu bilden. Auf diese Weise sollen die seit 2009 begonnenen Maßnahmen wie „Tischtennis macht Schule“, „TTVWH on tour“, „Anfängerkurse im Verein“, „Tischtennis-Kurse mit Flüchtlingen“ etc. noch stärker in den Fokus aller drei Landesverbände zu nehmen und damit einen Mehrwert sichtbar und erlebbar zu machen. Die weiteren Ergebnisse werden nun im Rahmen der kommenden Präsidiumssitzungen Tagesordnungspunkt sein. Dem DTTB-Strategiekongress soll also eine Strategie zur Ausrichtung von Tischtennis Baden-Württemberg folgen.

Bericht DTTB-Homepage unter http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/18882

Ergebnisse BaWÜ EM Senioren

Baden-Württembergische Senioren-Meisterschaften

Zwei Tage lang kämpften in Königsbach-Stein die besten Senioren Baden-Württembergs in den verschiedenenAltersklassen um Titel und Platzierungen. Gleichzeitig ging es um die Qualifikation für die Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften am Pfingst-Wochenende.

Deutsche Schülermeisterschaften

Schüler Einzel: v.links: 2.Platz  H.Hörmann, 1. PLatz M.Hollo, 3.Platz .F.Köhler und Jeromy Löffler 

​                    1.                                              1.Platz im Schülerdoppel:  Uros Bojic / Jeromy Löffler

Dissen. Die neuen nationalen Meister heißen Leonie Berger und Mike Hollo. Die Talente von Borussia Düsseldorf und des SV DJK Kolbermoor sicherten sich bei den Deutschen Schülermeisterschaften in Dissen die Titel in den Einzelwettbewerben.

Im Doppel setzten sich Jeromy Löffler/Uros Bojic (TTSF Hohberg/DJK Sportbund Stuttgart) sowie das Duo Annett Kaufmann/Naomi Pranjkovic (TTC Bietigheim-Bissingen/SV DJK Kolbermoor) durch. 

Sieben von acht Favoriten setzen sich durch

Beim Stelldichein der besten Nachwuchsspieler am Teutoburger Wald sicherten im Einzel mit Ausnahme von Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor), die im Viertelfinale Hannah Schönau vom TTC Mariaweiler unterlag, die Favoriten auch die Medaillen. So gewann bei den Schülern Hollo mit 4:2 das Endspiel gegen seinen bayerischen Landsmann Hannes Hörmann (TV Hilpoltstein), nachdem sich der neue Meister im Halbfinale gegen Felix Köhler (TSG Kaiserslautern) behauptet hatte. Ebenfalls Dritter wurde Jeromy Löffler (TTSF Hohberg).

Im Schülerinnen-Einzel war Leonie Berger (Borussia Düsseldorf) auch nicht von Linkshänderin Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen) zu bezwingen und blieb beim 4:1 im Finale ungefährdet. Zuvor hatte sich Berger in der Vorschlussrunde gegen Katharina Bondarenko-Getz (SV Schott Jena) durchgesetzt, während Kaufmann Pranjkovic-Bezwingerin Hannah Schönau in Schach hielt.
Bei den Schülerinnen verlor Annett Kaufmann zwar das Einzelfinale, sicherte sich dafür jedoch im Doppel-Endspiel an der Seite von Naomi Pranjkovic gegen Leonie Berger/Hannah Schönau den Titel. Bronzemedaillen gingen an Ramona Betz/Lea Lachenmayer (DJK Sportbund Stuttgart/TTC Frickenhausen) sowie an Larissa Berger/Meng Li (TTC Bingen/Münster-Sarmsheim).

mehr....

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse_NDIM_2018_Schüler.pdf)Ergebnisse_NDIM_2018_Schüler.pdf[ ]471 KB

Aus- und Fortbildungen 2018

Sonderheft Lehre ( siehe Anhang)

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (TTJ-Lehre2018 compressed.pdf)TTJ-Lehre2018 compressed.pdf[ ]2169 KB

Ergebnisse DPM für Leistungsklassen

 

 

Großartiger Erfolg für die Mädels der TTF Stühlingen!

Sie erkämpften sich bei den Deutschen Pokalmeisterschaften für Leistungsklassen am 25.-28.05.17 in Fröndenberg (WTTV) den 1. Platz in der Konkurrenz der Damenklasse A ​und nahmen den Pokal stolz und verdient mit nach Hause.
Herzlichen Glückwunsch an die Siegermannschaft.

Sieger:

Herren A - TSV Kuppingen,  ​Herren B - TSV 1875 Höchst,   ​Herren C-  TSV Gaimersheim

Damen A - TTF Stühlingen, -​Damen B - TSV Königsbrunn,, ​Damen C - TSV Lichtenwald

Seite 6 von 21

Anmeldung



Zum Anfang