Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Personalveränderungen im STTV

Vizepräsident

Das Präsidium hat Thilo Gibs (TTF Rastatt) nach dem Tod von Enar Soeder zum neuen kommissarischen Vizepräsidenten des STTV ernannt.

Dies gilt bis zu den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung 2019.

Thilo Gibs wird unter anderem für den gesamten EDV-Bereich verantwortlich sein.

Verbandsschiedsrichterobmann

Jürgen Schödel ist als VSRO des STTV mit Wirkung vom 10.05.2018 von seinem Amt zurückgetreten.

Die Arbeiten wurden bis auf weiteres vom Schiedsrichterausschuss übernommen. Dieser trifft sich am 15.06.18 um die weitere Vorgehensweise zu besprechen.

Horst Haferkamp

Präsident

 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Sport aus BaWü
12.06.18

Sport - allgemein: Simon Goetschi
30.05.18

Sport - Senioren: Deutsche EM Senioren
28.05.18

Sport - Jugend: Fünf-Länder-Vergleichskampf
24.05.18

Sport - Jugend: Ergebnisse STTV MM_Jugend_U15/U18
07.05.18

Sport - Jugend: Ergebnisse Deutsche EM Jugend 2018
27.04.18

Ergebnisse TTBW Ranglistenfinale Da/He

Ranglistenfinale  am  18.09.2016 in Empfingen

Südbaden gratuliert Michael Geiger zur Übernahme der Präsidentschaft im DTTB

Am Dienstag, den 10.März 2015 trat der Haslacher Michael Geiger (49) seinen Dienst als kommissarischer Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes an.

Im November stellt er sich beim DTTB-Bundestag als Präsident zur Wahl. Der DTTB, den Geiger führen wird, ist die Spitzenorganisation eines des größten deutschen Sportverbände. Er hat über 600000 Mitglieder.

Die MITTEL-'BADISCHE PRESSE sprach mit Michael Geiger. (siehe Anhang)

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (_Michael Geiger.pdf)_Michael Geiger.pdf[ ]255 KB

Ergebnisse BaWü EM Jugend 2017

  1. Platz Jungen U15: Jeromy Löffler                   

  1.PLatz Mädchen U13: Jele Storz                 

Am 16./17.12. wurden in Schutterwald (STTV) die Einzelmeisterschaften der Jugend durchgeführt. Eine der wichtigsten Nachrichten des ganzen Wochenendes gab es zum Abschluss der beiden Wettkampftage von Turnierleiter und Vizepräsident Jugendsport im STTV, Alexander Heißler: „Die neue Veranstaltungsform mit den U18 und U13 am Samstag sowie die U15 am Sonntag hat gut geklappt, der TTC Langhurst war ein sehr guter Ausrichter!“ Zu diesem Jahr hin wurde eine Zusammenlegung der U13-Wettbewerbe mit den Wettbewerben der beiden höheren Altersklassen vollzogen. In den früheren Jahren wurde das Turnier noch zweitägig durchgeführt und es gab einen zusätzlichen Mixed-Wettbewerb.

Vor allem am Samstag hatten die ehrenamtlichen Helfer, die Schiedsrichter und auch die Turnierleitung alle Hände voll zu tun. Mit der Durchführung der U13- und U18-Wettbewerbe stand ein wahres Mammutprogramm auf dem Plan. Im U13-Bereich konnten sich bei den Jungs dabei die Favoriten durchsetzen. Es gewann Felix Tränkle (TSG 1845 Heilbronn), der sich im Finale gegen den ein Jahr jüngeren Manuel Prohaska (SC Staig) durchsetzen konnte. Bemerkenswert dabei war, dass Tränkle nicht einen Satzverlust im gesamten Turnier hinnehmen musste. Tränkle sicherte sich zudem an der Seite seines Partners Peter Waddicor (DJK Sportbund Stuttgart) den Doppeltitel. Bei den Mädchen U13 konnte sich die noch ein Jahr spielberechtigte Jele Storz (DJK Offenburg) durchsetzen. Sie zeigte eine ebenfalls souveräne Leistung ohne Satzverlust und konnte im Finale die an zwei gesetzte Amelie Fischer (TSV Untergröningen) bezwingen. Im Doppelfinale standen sich wiederrum die beiden dominierenden Spielerinnen Storz und Fischer gegenüber. Jubeln konnte Storz an der Seite ihrer Partnerin Antje Böhm (TTC Suggental) dann ein zweites Mal. Fischer dagegen musste sich im Zusammenspiel mit ihrer Teamkollegin Cristina Krauß erneut geschlagen geben.

mehr.......

 

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften 2013

Erfolge für die DJK Offenburg bei den Südbadischen Tischtennis-Meisterschaften

Zahlreiche Erfolge feierten die Spielerinnen und Spieler der DJK Offenburg am Wochenende bei den Südbadischen Einzelmeisterschaften in Haslach im Kinzigtal. Mit jeweils zwei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen avancierte man zum erfolgreichsten Verein bei den Titelkämpfen. In Abwesenheit der beiden Zweitligaspielerinnen Theresa Lehmann und Petra Heuberger konnten sich dabei vor allem die Badenliga-Akteurinnen der DJK in Szene setzen. Am erfolgreichsten war dabei die erst 17-jährige Jana Neumaier, die sich den Titel im Damen-Einzel holte. Im Finale besiegte sie die Oberligaspielerin Linda Röderer vom TTC Willstätt in vier Sätzen. Gemeinsam mit Julia Röderer wurde sie zudem Dritte im Doppel. Ihre Mannschaftskollegin Melanie Hug gewann Bronze im Damen-Einzel und sicherte sich im Spiel um Platz drei, der als Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften ausschließlich im Damen-Einzel ausgespielt wurde, die Teilnahme bei den Landesmeisterschaften mit einem Sieg über Katharina Huber, ebenfalls vom TTC Willstätt. Gold im Doppel holten Alisa Schwarz und Melanie Hug gegen das Willstätter Duo Röderer/Huber. Aber auch die Männer der DJK konnten sich Podestplätze sichern. Matthias Kolbinger aus der Offenburger Badenliga-Mannschaft gewann gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Pierre (FT 1844 Freiburg), der ihn kurz zuvor im Viertelfinale des Einzelwettbewerbs besiegte, die Silbermedaille im Herren-Doppel. Einen weiteren Platz auf dem Treppchen für die DJK gab es im Mixed-Wettbewerb, in dem sich Melanie Hug und Tim Karcher erst im Finale gegen die favorisierte Paarung Sebastian Rühl/Dajana Kovac vom ESV Weil am Rhein geschlagen geben mussten. (the)

 

Ergebnisse (Spielerinnen der DJK Offenburg fettgedruckt):

Damen-Einzel: 1. Jana Neumaier, 2. Linda Röderer (TTC Willstätt), 3. Melanie Hug und Katharina Huber (TTC Willstätt)

Damen-Doppel: 1. Melanie Hug / Alisa Schwarz, 2. Linda Röderer / Katharina Huber (TTC Willstätt) 3. Jana Neumaier / Julia Röderer und Dajana Kovac / Jasmin Wolf (ESV Weil am Rhein)

Herren-Einzel: 1. Sebastian Rühl (TTC Tiengen-Horheim), 2. Tom Eise (ESV Weil am Rhein), 3. Pierre Kolbinger und Lukas Luchner (beide FT 1844 Freiburg)

Herren-Doppel: 1. Sebastian Rühl/Tom Eise, 2. Matthias Kolbinger / Pierre Kolbinger, 3. Lukas Luchner / Uwe Jakob (beide FT 1844 Freiburg) und Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) / Michael Kuder (SV Eichsel)

Mixed: 1. Sebastian Rühl / Dajana Kovac, 2. Melanie Hug / Tim Karcher, 3. Louisa Klausmann (TTSV Mönchweiler) / Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg) und Linda Röderer / Yannik Richter (beide TTC Willstätt)

Seite 10 von 22

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang