Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Personalveränderungen im STTV

Vizepräsident

Das Präsidium hat Thilo Gibs (TTF Rastatt) nach dem Tod von Enar Soeder zum neuen kommissarischen Vizepräsidenten des STTV ernannt.

Dies gilt bis zu den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung 2019.

Thilo Gibs wird unter anderem für den gesamten EDV-Bereich verantwortlich sein.

Verbandsschiedsrichterobmann

Jürgen Schödel ist als VSRO des STTV mit Wirkung vom 10.05.2018 von seinem Amt zurückgetreten.

Mit Georg Schons (Bez.Bodensee) konnte das STTV-Präsidium den neuen kommissarischen VSRO bis zur nächsten Mitgliederversammlung einsetzen.

Horst Haferkamp

Präsident

 

News aus dem Verband

Sport - Jugend: Sport aus BaWü
12.06.18

Sport - allgemein: Simon Goetschi
30.05.18

Sport - Senioren: Deutsche EM Senioren
28.05.18

Sport - Jugend: Fünf-Länder-Vergleichskampf
24.05.18

Sport - Jugend: Ergebnisse STTV MM_Jugend_U15/U18
07.05.18

Sport - Jugend: Ergebnisse Deutsche EM Jugend 2018
27.04.18

Ergebnisse STTV MM_Jugend_U15/U18

Herzliche Glückwünsche an den TTC Suggental (Mädchen U15), den TTC Beuren (Mädchen U18), die TTG Ulm (Jungen U15) und die TTSF Hohberg (Jungen U18) zu den Titeln in den jeweiligen Altersklassen und der damit verbundenen Qualifikation zu den BaWü-Mannschaftsmeisterschaften am 10.6. in Viernheim (BaTTV).

 

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisse 2018.zip)Ergebnisse 2018.zip[ ]468 KB

Kindeswohlvereinbarung

SBTTV und BETTV unterzeichnen Kindeswohlvereinbarung

Am Rande der deutschen Meisterschaften unterzeichneten außerdem der Berliner und der Südbadische Tischtennisverband die Kindeswohlvereinbarung des DTTB. Die Partner setzen sich gemäß des Vertrags umfassend für das Kindeswohl auf allen Ebenen des deutschen Tischtennissports und insbesondere für den Schutz vor sexualisierter Gewalt ein. Grundlage sind das Bundeskinderschutzgesetz sowie die Erklärung „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport“, beschlossen von der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes am 3.12.2010 in München. Mit dieser Vereinbarung verständigen sich die Partner über die verbindliche Umsetzung dieser Grundlagen, über die Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Kinderschutz und über die Aufgabenverteilung zwischen den Partnern.

 

TTBW fördert auch 2018 wieder Projekte der Sportentwicklung

Tischtennis Baden-Württemberg e.V. (TTBW) und die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen. Wie bereits Anfang des Jahres bekanntgegeben, werden auch im Jahr 2018 Projekte durch die Verlängerung der Zusammenarbeit finanziell unterstützt. Ab sofort haben nun alle Vereine in Baden-Württemberg wieder die Möglichkeit, sich auf eine Förderung zu bewerben.
In Abstimmung mit der Sparkassen-Finanzgruppe liegt der Fokus im Jahr 2018 zum einen auf der Stärkung des Ehrenamtes und der Integration sozial benachteiligter Gruppen in den Verein. Zudem gibt es auch weiterhin die Schulsport-Initiative „Tischtennis macht Schule“.

Alle wichtigen Informationen zu den beiden neuen Projekten stehen ab sofort auf der Homepage von Tischtennis Baden-Württemberg (www.ttbw.de) zum Download bereit, ebenso finden Sie diese Informationen unter www.tischtennis-macht-schule.de.

Ansprechpartner für die Projekte ist Markus Senft. Er steht Ihnen telefonisch unter 0711 28077-606 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Tischtennis Baden-Württemberg und die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg wünschen Ihnen viel Erfolg bei der möglichen Bewerbung und weiterhin eine nachhaltige Mitgliederentwicklung in Ihrem Verein.

Mit freundlichen Grüßen
i. A. Markus Senft
Referent für Sportentwicklung

 

Ergebnisse Deutschlandpokal Senioren 60

Deutschland-Pokal Senioren Ü60:

Große Erfolge für das Baden-Württemberg-Senioren-Team: Beim Deutschland-Pokal (Landesverband-Teams) der Senioren über 60 in
Mölln (Schleswig-Holstein) siegten die Seniorinnen mit Rose Diebold (TTC Karlsruhe-Neureut), Hannelore Stowasser (TSV Holzheim),
Christina Roth (VfL Dettenhausen) und Gudrun Wentsch (TSV Laupheim) im Finale 4:0 gegen die Pfalz.

Auch die weiteren Spiele entschied das BaWü-Team klar für sich: Hamburg (4:1), Hessen (4:0), Schleswig-Holstein (4:1), Bayern (4:0).
Die Senioren mit Joachim Duffner (TB Beinstein), Martin Frey (TV Denzlingen) und Berthold Schulz (TV Lahr) holten sich mit einem 4:1 ebenfalls gegen die Pfalz Platz drei.

In der Vorrunde hatte das BaWü-Team noch 1:4 gegen die Pfalz verloren.

Seite 2 von 22

nächste Veranstaltungen

Anmeldung



Zum Anfang