Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

Terminpläne, Spielklasseneinteilung, Schiedsrichter-Ausbildung

Spielklasseneinteilung und Auf-und Abstiegsregelung 2018/19

STTV-Rahmenterminplan 2018/19

Turnusplan 2017/18  bis  2019/20 

Ausschreibung SR-Ausbildung 2018

News aus dem Verband

Service: TT-Journal Lehre 2019
18.10.18

Sport - Senioren: Senioren Deutschlandpokal 60
16.10.18

Sport - Damen/Herren: Ergebnisbericht TOP48 Da/He
08.10.18

Service: Schülermentor-Ausbildung
25.09.18

Sport - allgemein: Sitzung des LA Sport
25.09.18

Personalveränderungen im STTV

Vizepräsident

Das Präsidium hat Thilo Gibs (TTF Rastatt) nach dem Tod von Enar Soeder zum neuen kommissarischen Vizepräsidenten des STTV ernannt.

Dies gilt bis zu den Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung 2019.

Thilo Gibs wird unter anderem für den gesamten EDV-Bereich verantwortlich sein.

Verbandsschiedsrichterobmann

Jürgen Schödel ist als VSRO des STTV mit Wirkung vom 10.05.2018 von seinem Amt zurückgetreten.

Mit Georg Schons (Bez.Bodensee) konnte das STTV-Präsidium den neuen kommissarischen VSRO bis zur nächsten Mitgliederversammlung einsetzen.

Horst Haferkamp

Präsident

 

Simon Goetschi

neuer Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung von Tischtennis Baden-Württemberg

24-jähriger übernimmt Verantwortung bei TTBW

Simon Goetschi von der FT 1844 Freiburg ist seit der Hauptversammlung von Tischtennis Baden-Württemberg e. V. (TTBW) am vergangenen Freitag, 18.05.2018, einstimmig gewählter Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung.

Goetschi, der mit seinen 24 Jahren derzeit in der Regionalliga in Freiburg spielt, engagiert sich bereits seit einiger Zeit auf Funktionärsebene. Erst letztes Jahr wurde er auf dem südbadischen Verbandstag zum Beauftragten für Presse und Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Nun also auch ein Amt für TTBW.
„Wir jüngeren Spielerinnen und Spieler wachsen von klein auf mit Tischtennis Baden-Württemberg auf, kennen das gar nicht anders. Von daher möchte ich im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit/Verwaltung meinen Teil dazu beitragen, dass die Bestrebungen zu einem positiven Ergebnis führen, von dem am Ende auch die Vereine profitieren werden“, so Goetschi.


TTBW wünscht Simon Goetschi ein glückliches Händchen und viel Freude bei seinem neuen Amt!

DS-GVO Missbrauch von Abmahnungen

Sehr geehrte Samen und Herren,

die im Zusammenhang mit der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) stehenden Neuregelungen haben bei uns Verbänden, aber vor allem auch bei den Vereinen große Sorgen ausgelöst. Insbesondere die mit der DS-GVO in der öffentlichen Diskussion immer wieder thematisierten hohen Bußgelder bzw. Abmahnungen mit entsprechenden Kostenforderungen standen hierbei oft im Fokus.

 

Der organisierte Sport in Deutschland möchte erreichen, dass ein Großteil dieser Gefahren künftig ausgeschlossen werden kann. Nachdem der zunächst verfolgte Ansatz, Ausnahmeregelugen für gemeinnützige Vereine zu verankern, aufgrund zu geringer Erfolgsaussichten (es handelt sich bei der DS-GVO um europäische Gesetzgebung) verworfen wurde, soll nun durch entsprechende Rechtsänderung erreicht werden, den sog. Abmahnmissbrauch zu verhindern. Wie Sie dem angehängten Schreiben an das Bundesministerium der Justiz entnehmen können, ist der DOSB diesbezüglich aktiv geworden.

 

Mit freundlichen Grüßen
DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND

Jens Hecking
Referent Verbandsentwicklung

 

 

 

 

TTBW Ranglistenfinale Da/He

Die diesjährigen Baden-Württembergischen Ranglistensieger kommen aus Böblingen und Grünwettersbach

Am Wochenende des 22./23. September wurden im südbadischen Iffezheim, in der Nähe der weltbekannten Galopprennbahn, die baden-württembergischen Ranglistensieger gesucht. Das Turnier unter der Leitung von Bernd Kaltenbach und Klaus Scherzinger (Vizepräsident Erwachsenensport SBTTV) war von Vereinsseite top organisiert, jedoch mussten die Veranstalter bei den Schiedsrichtern improvisieren. Für sechs Tische kamen nur fünf Schiedsrichter, die somit das gesamte Turnier durchzählen mussten. Der fehlende Schiedsrichter wurde durch einen freiwilligen Vereinsvertreter kompensiert.

„Das Problem mit den Schiedsrichtern und vornehmlich die schlechten Lichtverhältnisse in der Halle, aufgrund von drei Glasfronten und windbedingten technischen Problemen mit den Vorhängen, sorgte für einige Unzufriedenheit bei den Spielerinnen und Spielern“, sagte im Anschluss auch TTVWH-Geschäftsführer Thomas Walter. Dennoch wurden spektakuläre Spiele sowie spannende Entscheidungen geboten. Die Endrangliste war dabei die entscheidende Qualifikation für das DTTB Bundesranglistenfinale, das am 06./07. Oktober in Waldfischbach (PTTV) stattfindet.

hier weiterlesen und Bilder

 

 

Seite 2 von 25

Anmeldung



Zum Anfang