Südbadischer Tischtennis-Verband e.V.

Aktuelle Seite: Home

Wichtige Verbandsmitteilungen

TERMINPLÄNE und wichtige Info zum Rückrundenspielbetrieb

Seit dem 01.01.2020 haben sich der STTV und der TTVWH zu "Tischtennis Baden-Württemberg" (TTBW) verschmolzen. Bitte entnehmen Sie nachfolgend die neuen Adressdaten:                          

Tischtennis Baden-Württemberg
„SpOrt Stuttgart“
Fritz-Walter-Weg 19 , 70372 Stuttgart

Postfach: 50 11 07 | 70341 Stuttgart
Telefon: 0711 28077-600 <> Telefax: 0711 28077-601
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefonsprechzeiten / Öffnungszeiten:
Montag | Dienstag | Mittwoch 09:00–16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 18:00 Uhr | Ansprechpartner von 16:00–18:00 Uhr: Thomas Walter
Freitag 09:00 –13:00 Uhr

 WICHTIG:  Für den Rückrundenspielbetrieb 2019/20 gilt weiterhin die jeweilige Wettspielordnungen (WO) mit den entsprechenden AB.

Bis zum 30.06.2020 gilt:

- Für den TTVWH gilt die aktuelle WO des TTVWH mit den entsprechenden Ausführungsbestimmungen
- Für Südbaden hat weiterhin die aktuelle WO des Südbadischen TTV Gültigkeit.
Die laufende Saison 2019/20 wird also nach den bisher gültigen WO mit den jeweiligen AB des jeweiligen Verbandes fortgesetzt.

News aus dem Verband

Sport - Jugend: BaWü EM Jugend 2019
16.12.19

Uncategorised: DTTB-TOP 24 in Landsberg
25.11.19

Sport - Jugend: Südbadische EM der Jugend
25.11.19

Service: TT-Journal LEHRE 2020
14.11.19

Sport - Damen/Herren: BaWü EM für Leistungsklassen
09.09.19

Sport - Jugend: BaWü TOP16_U15 und TOP12_U18
22.07.19

Ergebnisse TTBW_RLT Da+He_2017

Damen

1. Katharina Binder (TTG Süßen, TTVWH)
2. Alexandra Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen, TTVWH)
3. Ronja Mödinger (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
4. Annett Kaufmann (TTC Bietigheim-Bissingen, TTVWH)
5. Anja Skokanitisch (TuS Metzingen, TTVWH)
6. Lisa Mayer (TTV Weinheim-West, BaTTV)
7. Melanie Strese (VfL Sindelfingen, TTVWH)
8. Hannah Sauter (VfL Sindelfingen, TTVWH)
9. Anja Eichner (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
10. Ellen Wohlfart (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH) 

Herren

1. Florian Bluhm (ASV Grünwettersbach, BaTTV)
2. Kenan Hrnic (TTC Wöschbach, BaTTV)
3. Daniel Kleinert (ASV Grünwettersbach, BaTTV)
4. Manuel Mangold (SpVgg Gröningen-Satteldorf, TTVWH)
5. Marius Henninger (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
6. Sven Happek (DJK Sportbund Stuttgart, TTVWH)
7. Michael Pfeiffer (TTC 95 Odenheim, BaTTV)
8. Jeromy Löffler (TTSF Hohberg, SbTTV)
9. Simon Goetschi (FT 1844 Freiburg, SbTTV)
10. Marcel Neumaier (TTSF Hohberg, SbTTV

Horst Haferkamp weitere zwei Jahre STTV-Präsident

Weiterlesen: Horst Haferkamp weitere zwei Jahre STTV-Präsident

                      v.l.:  Thomas Heß, Horst Haferkamp, Gerhard Fink, Michael Geiger

Die Alemannenhalle in Mönchweiler wurde am Samstag, den 27.06.15 zum großen Heimspielort für den Präsidenten des Südbadischen Tischtennis-Verbandes Horst Haferkamp. In der gut besetzten Halle, von 238 möglichen Stimmberechtigten waren am Verbandstag insgesamt 167 Vereinsdelegierte anwesend, wurde der Amtsträger unter der Leitung des Wahlleiters, dem Ehrenmitglied Ludwig Schmieder, einstimmig in seine mittlerweile neunte Amtszeit wiedergewählt. In Anwesenheit des Präsidenten des Deutschen Tischtennis Bundes (DTTB) Michael Geiger, dem Präsidenten des Badischen Sportbundes (BSB) Rudolf Fleischer und seinem direkten Nachfolger als Präsident des Tischtennis Vereins Baden-Württemberg (TTVBW) Rainer Franke, Haferkamp hatte dieses Amt 15 Jahre lang geführt und war im Mai zurückgetreten, erfreute sich der alte und neue Präsident über das in ihn gesetzte Vertrauen und ein „gigantisches Ergebnis“. Der Präsident bescheinigte Geiger sogar, dass er aufgrund seiner Ämter „zu Lebenszeit schon im Paradies angekommen“ sei. Auch eine weitere Amtszeit schloss er nicht aus, es sei eine Überlegung aber noch kein Versprechen. In der rund dreistündigen harmonisch verlaufenden Sitzung verwies Haferkamp in seinem Bericht des Präsidenten, dass vor allem sein Ziel, die Stabilisierung der Erfolge im Jugendbereich, hervorragend gelungen ist. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde der Deutschlandpokal nach Baden-Württemberg vergeben. Mit der Mannschaftsmeisterschaft des Jugendteams vom TTC Singen, der Deutschen Schülermeisterschaft im Einzel von Kay Stumper (TTC Singen) im Jahre 2013 und dem dritten Platz im Doppel mit Sven Hennig (FT V. 1844 Freiburg) sowie der Vizemeisterschaft der Schüler 2014 und wiederum dem dritten Rang im Doppel mit Hennig und dem Höhepunkt des Sieges beim TOP 48 Turnier der Schüler, avancierte das Ausnahmetalent aus Singen zur wohl größten deutschen Nachwuchshoffnung des Tischtennissports.. Hennig überzeugte mit seinem dritten Platz beim Top 12 Turnier des DTTB. Mit Tom Eise (ESV Weil), der das Top 12 Turnier der Schüler gewann und bei den Top 24 Dritter wurde, und Jana Kirner (TTC Emmendingen), die mit zwei sechsten Rängen beim Top 12 und Top 24-Turnier des DTTB aufhorchen ließ, wurden zwei Nachwuchsakteure des STTV für die Teilnahme an den Europameisterschaften nominiert. Hervorgehoben wurde der dritte Rang von Nina Merkel (TTF Rastatt), die bei den Deutschen Meisterschaften in den Leistungsklassen den dritten Platz im Doppel errang. Dennoch sieht Haferkamp den Sprung von der Jugend in den Erwachsenensport als Problem. Nach dem Rückzug der Spvgg Ottenau aus der zweiten Bundesliga nach dem Spieljahr 2013/14 ist der STTV bei den Männern nur noch in der Regionalliga vertreten, bei den Frauen spielen in der kommenden Saison die DJK Offenburg und der ESV Weil in der 2. Bundesliga.

 

Vorbericht Deutschlandpokal der Jugend

Liebe Tischtennisfreunde,

am kommenden Wochenende findet das Turnier um den Deutschland-Pokal in Koblenz für Schüler/innen und in Kellinghusen für Jungen/Mädchen statt. Das Turnier besteht aus einem Mannschaftswettbewerb, wo jeweils drei Spieler eines Landesverbandes gegen eine Auswahl eines anderen Landesverbandes antreten. Aufgeteilt ist dies in die vier Kategorien: Schülerinnen, Schüler, Mädchen und Jungen.
Bei den Mädchen gehen Yuki Tsutsui, Jana Kirner (Foto), Alexandra Kaufmann und Felicia Behringer ins Rennen. Die drei Erstgenannten sind derzeit in Deutschland zu den Besseren zu zählen und demzufolge ist die Mannschaft sehr ausgeglichen und auch unberechenbar. Felicia Behringer, welche sich im ersten Jugendjahr befindet und Deutschland-Pokal-Luft schnuppert, nimmt den nominellen Platz von Wenna Tu ein, welche leider absagen musste. Eine Platzierung unter den ersten Vieren ist unter diesen Voraussetzungen im Bereich des Möglichen.
Bei den Schülerinnen spielen Annett Kaufmann, Lea Lachenmayer, Jele Stortz und Amelie Fischer. Annett, Lea und Jele waren für das diesjährige DTTB-Top12-Turnier qualifiziert. Amelie Fischer kam bis zum DTTB-Top24. Schon alleine daran lässt sich die Stärke dieser Mannschaft im nationalen Vergleich ausmachen. Nichts desto trotz ist die Konkurrenz auf Tuchfühlung und sollte Baden-Württemberg beim diesjährigen Deutschland-Pokal einen Mannschaftstitel anvisieren, so wäre dies am ehesten bei diesen Schülerinnen zu realisieren.

mehr > hier unter TTBW

Deutsche EM der Leistungsklassen_2017

Erfolgreiche Teilnahme der südbadischen Spielerinnen und Spieler

1. Platz im Herren C-Doppel -Steven Kaltenbrunner (TTC Blumberg) mit Leon Lühne (TTVWH)

2. Platz im Herren C-Doppel - Rene  Wehrle (TTC Seellbach-Schuttertal) mit Holger Knebel (BaTTV)

2. Platz  im Herren C-Einzel -  Steven Kaltenbrunner (TTC Blumberg)   

​3. Platz im Damen A-Doppel - Nina Merkel (TTF Rastatt) mit Jessica Herrmann (TTVWH)

3. Platz im Damen A-Doppel - ​Monika Vig (TV Weisenbach) mit Alina Reunert (WTTV)

 

Herzlichen Glückwunsch!

Südbaden gratuliert Michael Geiger zur Übernahme der Präsidentschaft im DTTB

Am Dienstag, den 10.März 2015 trat der Haslacher Michael Geiger (49) seinen Dienst als kommissarischer Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes an.

Weiterlesen: Südbaden gratuliert Michael Geiger zur Übernahme der Präsidentschaft im DTTB

Im November stellt er sich beim DTTB-Bundestag als Präsident zur Wahl. Der DTTB, den Geiger führen wird, ist die Spitzenorganisation eines des größten deutschen Sportverbände. Er hat über 600000 Mitglieder.

Die MITTEL-'BADISCHE PRESSE sprach mit Michael Geiger. (siehe Anhang)

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (_Michael Geiger.pdf)_Michael Geiger.pdf[ ]255 KB

Seite 13 von 32

nächste Veranstaltungen

Keine Termine

Anmeldung



Zum Anfang